Strieffler Haus der Künste
Strieffler Haus der Künste
"Heinrich Strieffler"
Heinrich Strieffler vor seiner Staffelei im Atelier, ca. 1930er Jahre

Neu Entdecktes, Unbekanntes, Fundstücke

Neues aus der Vergangenheit
17.09.2023 - 05.11.2023

Heinrich & Marie Strieffler.
Unbekanntes und Wiederentdecktes aus dem Nachlass

 
Das Strieffler Haus der Künste birgt viele Zeugnisse aus Kunst und Kultur der Region in seinen Mauern. Eine intensive systematische Sichtung vom Keller bis zum Dachboden hat seit Frühjahr 2022 viele kleine Kostbarkeiten ans Licht gebracht, die bisher unentdeckt blieben oder über die Jahrzehnte in Vergessenheit geraten waren. Die Fundstücke gewähren Einblicke in Leben und Wirken von Heinrich und Marie Strieffler. So zeugt eine homöopathische Reiseapotheke aus der Zeit um 1900 von der Reiselust Heinrich Striefflers, eine Sammlung prächtiger Muscheln und Schneckenhäuser von seinem naturkundlichen Interesse. Eine Puppenküche erzählt aus Maries Kindheitstagen, ihr alter „Malwagen“ von ihren künstlerischen Streifzügen rund um Landau. Ergänzt werden die Exponate durch historische Fotografien und künstlerische Arbeiten. Die Ausstellung lädt ein zu einer Reise durch vergangene Zeiten und Leidenschaften und unterstreicht zugleich die kulturgeschichtliche Bedeutung des Striefflerschen Erbes.

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Freitag bis Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr


Strieffler Haus der Künste
Strieffler Haus der Künste
"Biedermeier Ohrclips"
Biedermeier Ohrclips aus dem Besitz von Ida Salm
Strieffler Haus der Künste
Strieffler Haus der Künste
"Enghalskrug"
Enghalskrug, Manufaktur Zsolnay, Pecs um 1900
Strieffler Haus der Künste
Strieffler Haus der Künste
"Heinrich Strieffler"
Heinrich Strieffler vor seiner Staffelei im Atelier, ca. 1930er Jahre